Archiv der Kategorie: Winteraktivitäten

Alpinski | Skivergnügen am Familienskigebiet Grünberg

Aktivurlaub
Die WelcomeCard bekommen Sie von uns, Pension Alpenhof,  für die gesamte Zeit ihres Aufenthaltes.

Skizze der Anlagen am Grünberg. – download

Der Grünberg, unser Hausberg, bietet nicht nur herrliches Panorama vom Aussichtsturm, sondern auch ein familienfreundliches Skigebiet der besonderen Art: STRESSFREIER SPASS AUF ZWEI BRETTL’N! Familienskigebiet Grünberg
Tarife im Familienskigebiet Grünberg – download

Die Grünberg-Lifte erschließen leichte bis mittelschwere Pisten und sind damit ideal für Familien geeignet. Die Kleinsten sind im Kinderland bestens aufgehoben, Anfänger finden geeignetes Gelände für die ersten Schwünge.

Gratis Skibus – Fahrplan download

SKI safari | Skispass rund um den Alpenhof

Das Mieminger Plateau mit Ausgangspunkt Pension Alpenhof bietet den idealen Einstieg in die bekanntestsen Skiregionen der Umgebung.

Durch die zentrale Lage haben Sie eine Vielzahl von Skiregionen in unmittelbarer Nähe.

  • Skiregion Hochötz – Ötztal – 20 km
  • Gschandtkopft – Seefeld – 20 km
  • Roßhütte – Seefeld – 20 km
  • Marienberg – Biberwier – 20 km
  • Grubigstein – Lermoos – 25 km
  • Ehrwalder Bahn – Ehrwald – 25 km
  • Imst – 23 km
  • Kühtai – 35 km
  • Gletscher
    • Ötztaler – 60 km
    • Pitztaler – 50 km
    • Stubaier – 80 km
    • Kaunertaler – 80 km

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Skifahren!

Schlitten- Kutschenfahrten

Ein Wintertraum mit 2 PS

Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal Winterromantik pur im Pferdeschlitten zu erleben?

Lassen Sie sich durch die Winterwunderwelt kutschieren und bewundern Sie atemberaubendes Panorama ganz ohne Anstrengung. Im gemütlichen Schritt oder flotten Trab über’s Mieminger Plateau – ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie!

Panoramafahrten von rund einer Stunde werden in Barwies und Obsteig angeboten.
Sonder- und Spezialfahrten können auf Wunsch vereinbart werden.
Nähere Informationen in den Büros des TVB, beziehungsweise im wöchentlichen Veranstaltungsprogramm.

Kutschen- und Schlittenfahrten MOOSALM
Barwies
Tel. +43 (0)5264 5688

HÜTTEN | gaudi – Rodelspass

Was gibt es Schöneres als eine lustige Rodelpartie?
Schon beim Aufstieg unterhält man sich wunderbar, und oben in der Gaststube wird’s dann so richtig gesellig, mit Glühwein, Musik und Stimmung.
Die fröhliche Abfahrt ins Tal auf der mitgebrachten oder ausgeliehenen Rodel ist ein Winter-Highlight, dass man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.

Das Mieminger Plateau bietet gleich mehrere Naturrodelbahnen, Simmering und Straßberghaus locken mit bewirtschafteten Almen, das Lehnberghaus verleiht auch Schlitten.

  • Lehnberghaus: Sehr schöne Bahn, unten etwas flach, aber mit dem nötigen Schwung kommt man bis zum Parkplatz. Die Sonne kommt erst recht spät in das Tal, im Dezember ab etwa 14 Uhr.
    Lage: Zwischen Obsteig  und Holzleitensattel
    Ausgangspunkt: Arzkasten – 1150m
    Ziel: Lehnberghaus – 1154m
    Länge: 3380m
    Gehzeit: 1 – 1,5 h
    Beleuchtung: nein
    Rodelverleih: können direkt beim Lehnberghaus ausgeliehen werden.
    Hüttentelefon: 0676/5344791

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Simmering: Die Abfahrt startet oberhalb der Waldgrenze direkt bei der Simmeringalm. Es geht immer mäßig steil bergab, wobei viele kleinere Kurven (7 Kehren) für Abwechslung sorgen. Durch die geringe Breite des Weges sollte man allerdings immer auf entgegenkommende Fußgänger achten. Am Anfang des untersten Teils befindet sich ein Flachstück, in dem man die Rodel einige Meter ziehen muss. Weiters quert die Rodelbahn in diesem Teil zweimal die Schipiste, es ist also Vorsicht geboten! Die insgesamte Abfahrtszeit beträgt dafür 20-30 Minuten! Die Bahn wird mit Hilfe eines Skidoos gewalzt, was ein rasches Ausapern und Vereisen im Allgemeinen verhindert. Offiziell ist das Rodeln nach Einbruch der Dunkelheit verboten!
    Lage: Obsteig am Mieminger Plateau beim Grünberglift
    Ausgangspunkt: Parkplatz Grünberglift- 1031m
    Ziel: Simmeringalm – 1813m
    Länge: 6400m
    Gehzeit: 2 – 2,5 h
    Beleuchtung: nein
    Rodelverleih: nein
    Hüttentelefon:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Straßberghaus: Gemütliche Rodeltour am östlichen Fuß des Mieminger Gebirges. Die Bahn ist zu gewissen Uhrzeiten für KFZ gesperrt und dann eine beliebte Rodelbahn. Im Straßberghaus kann man schön einkehren.
    Lage: Telfs, am Fuß der Hohen Munde
    Ausgangspunkt: Parkplatz Gasthof Lehen – Telfs  – 861m
    Ziel: Straßberghaus – 1191m
    Länge: 2500m
    Gehzeit: 1 – 1,5 h
    Beleuchtung: nein
    Rodelverleih: nein
    Hüttentelefon: 0664 1168956

Skitour Grünsteinscharte

Tourdaten Skitour Grünsteinscharte

Gehzeit: 03:30 – 04:00
Höhendifferenz: 1121 m
Exposition: SW
Schwierigkeit: 3
Starthöhe: 1151 m
Endhöhe: 2272 m
Beste Tourenzeit: Frühjahr
Gebirge(Region): Mieminger Kette

Charakter:
Sie werden belohnt mit einem gewaltige Blick Richtung Gurgltal und  Gaistal.

Anreise/Zufahrt:

Von Mötz Richtung Fernpass nach Obsteig. Weiter Richtung Holz­leitensattel, dann aber nach nach ca. 500m rechts zum Gasthof Arzkasten abzweigen. Beim Gasthofs Arzkasten ist ein gebührenpflichtiger Parkplatz.

Ausgangspunkt:

Gasthof Arzkasten – Obsteig.

Aufstieg:

ca. 3,5 Std. Vom Arzkasten zum Lehnberghaus (1554hm). Weiter in Richtung Nord in eine Mulde („Hölle“). Von hier aus ohne Orientierungsschwierigkeiten durch das sich zunehmend aufsteilende und verengende Kar („Höllreise“) in die Grünsteinscharte.

Datei zum download

Skitour Pirchkogel

Tourdaten Skitour Pirchkogel

Gehzeit: 01:00 – 01:50
Höhendifferenz: 811 m
Exposition: S, O
Schwierigkeit: 2
Starthöhe: 2017 m
Endhöhe: 2828 m
Beste Tourenzeit: ganzer Winter
Gebirge(Region): Stubaier Alpen

Charakter:
Sie werden belohnt mit einem gewaltigen Rundumblick..

Anreise/Zufahrt:

A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen und weiter über Sellrain und Gries nach Kühtai. Beim Parkplatz des Sesselliftes „Hochalterkar“ oder in der Nähe der Talstation des Kaiserliftes – nähe Dortmunder Hütte

Ausgangspunkt:

Bei der Talstation des Sesselliftes „Hochalterkar“ oder bei der Talstation vom Kaiserlift (Gondelbahn), oder auch direkt in der Ortschaft Kühtai.

Aufstieg:
Folge den verschieden Skipisten hinauf Richtung Kaiserbahn. Hier befindet sich die limnologische Forschungsstation der Uni Innsbruck. Weiter nach Westen bis man den breiten Rücken vor dem Pirchkogel erreicht.

Datei zum download

Skitour Rauthhütte

Tourdaten Skitour Rauthhütte

Gehzeit: 01:00 – 01:50
Höhendifferenz: 530 m
Exposition: O
Schwierigkeit: 2
Starthöhe: 1180 m
Endhöhe: 1605 m
Beste Tourenzeit: ganzer Winter
Gebirge(Region): Mieminger Kette

Charakter:
Der Skilift auf die Rauthhütte ist schon seit einigen Jahren nicht mehr in Betrieb. Dadurch hat sich das Gebiet zu einem Skitoureneldorado für Einsteiger entwickelt. Dies liegt aber nicht allein am landschaftlich reizvollen Aufstieg, sondern auch an der guten Küche und der Freund­lichkeit der Wirtsleute auf der Rauthhütte.

Anreise/Zufahrt:
Von Telfs Richtung Seefeld. Im Orteil Bairbach nach links abbiegen. Vor Leutasch müssen Sie nochmals links abbiegen. Bis zum Parkplatz der Talstation des Mundelifts.

Ausgangspunkt:
Parkplatz des Mundelifts.

Aufstieg:
Direkt vom geräumigen Parkplatz steigt man an­fangs in südlicher und ab ca. 1.400 m in westli­cher Richtung entlang der ehemaligen Skipiste in angenehmer Steigung auf. Nach ca. 1 – 1½ Std. erreicht man die auf einem kleinen Plateau ste­hende Rauthhütte, die über den gesamten Winter bewirtschaftet wird.

Datei zum download

Skitour Wankspitz

Tourdaten Skitour Wankspitz (2209)

Gehzeit: 02:30 für den Aufstieg
Höhendifferenz: 1058m
Exposition: S, SW
Schwierigkeit: 2
Starthöhe: 1051 m
Endhöhe: 2209 m
Beste Tourenzeit: ganzer Winter
Gebirge(Region): Mieminger Kette

Charakter:
Die Skitour auf die Wankspitze ist häufig begangen und sehr beliebt. Bei richtiger Spurwahl ist sie kaum lawinengefährdet und bietet am Gifpel einen toller Blick auf das Mieminger Plateau und das Gurgltal. Einkehrmöglichkeit am Lehnberghaus oder im Arzkasten.

Anreise/Zufahrt:
Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Mötz. Dort der Beschilderung nach Reutte/Mieming/Obsteig folgen. Über die Bundesstrasse bis kurz nach Obsteig, dort zweigt rechts der gut beschilderte Weg Richtung Gasthof Arzkasten.

Ausgangspunkt:
Direkt vor dem Gasthof gibt es einen großen gebührenpflichtigen (4,00 Euro) Parkplatz. Sie bekommen 2,00 Euro retour, wenn sie im Arzkasten einkehren.

Aufstieg:
Der Weg führt zuerst ziemlich flach über die Rodelbahn Richtung Lehnberghaus. Bald aber biegt man links in eine immer gut gespurte Waldschneise und folgt dieser in Nähe der Rodelbahn. Kurz vor dem Lehnberghaus kreuzt man die Rodelbahn und der Aufstieg wird nun etwas steiler. Bald wird eine Lichtung erreicht (Lacke), wo man bereits eine gute Aussicht über das Inntal hat. Nach einem kurzen Anstieg ist die Baumgrenze erreicht und die Wankspitze ist bereits in voller Pracht sichtbar. Hier kann man nun den weiteren Aufstiegsweg wählen: Entweder rechts durch die Rinne oder direkt über den Rücken in vielen Spitzkehren. Kurz vor dem Gipfel der Wankspitze führen beide Spuren wieder zusammen.

Skitour Rangger Köpfl

Tourdaten Skitour Rangger Köpfl

Gehzeit: 05:00
Höhendifferenz: 1830m
Exposition: N bis SO
Schwierigkeit: 3
Starthöhe: 816 m
Endhöhe: 2646 m
Beste Tourenzeit: ganzer Winter
Gebirge(Region): Stubaier Alpen (westliches Mittelgebirge)

Charakter:
Trotz teilweisem Aufstieg entlang einer Skipiste entschädigt der zweite Teil der Tour mit alpinen Einlagen und einer herrlichen Aussicht über das Inntal und Sellraintal. Diese lange Schitour kann durch die Benützung der Lifte um einiges abgekürzt werden! Nach der Skisaison ist auch die Panoramastrasse nach Stieglreith für den Verkehr wieder geöffnet.
Einkehrmöglichkeiten im Skigebiet:
Rosskogelhütte: 1778m
Restaurant Sulzstich: 1550m
Panoramarestaurant Stieglreith: 1363m

Anreise/Zufahrt:
Von Westen: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Zirl Ost, dann Richtung Kematen. Von Osten: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Kematen. Beim Kreisverkehr nach rechts abbiegen, kurz darauf nach zweimal nach links Richtung Oberperfuss (gut ausgeschildert). Bei der grossen Kreuzung im Dorf nach rechts abbiegen und bis zum Liftparkplatz fahren. Während der Skisaison für Tourengeher gebührenpflichtig (4 Euro).

Ausgangspunkt:
Oberperfuss, Talstation des Rangger Köpfl Liftes, gebührenpflichtig (4,00 Euro) während des Liftbetriebes

Aufstieg:
Man folgt zu Beginn der Tour der Piste und steigt in einer knappen Stunde bis nach Stiegelreith, der Bergstation des Sesselliftes auf. Von dort wieder der Piste entlang relativ flach vorbei am Restaurant Sulzstich. Auf der rechten Seite trifft man auf die aus dem Wald kommende Rodelbahn. Man folgt dieser immer wieder durch den Wald abzweigend bis zu einer Kehre mit dem Schild Krimpenbachalm. Von hier aus sieht man auch schon die Pyramide des Rosskogels. Man zweigt vom Weg links ab und geht Richtung Alm. Am Krimpenbachsattel beginnt der immer steiler werdende Aufstieg, zuerst entlang eines Zaunes und dann in Kehren auf das Windegg (2250m) (Sendestation). Ja nach Verhältnissen muss man hier bereits die Skier ausziehen und auf den Rucksack schnallen. Ab hier gehts es zum Teil über Felsen und Schneefeldern immer dem nordseitigen, markierten Grat entlang bis zum Gipfel des Rosskogels. Trittsicherheit ist hier unbedingt erforderlich.

Skitour Simmering

Tourdaten Skitour Simmering

Gehzeit: 02:45 für den Aufstieg
Höhendifferenz: 1051m
Exposition: NO – O
Schwierigkeit: 2-
Starthöhe: 1045 m
Endhöhe: 2096 m
Beste Tourenzeit: ganzer Winter
Gebirge(Region): Mieminger Kette
Hüttentelefon: 0664 / 4448816

Charakter:
Die Tour auf den Simmering bietet ein grandioses Panorama ins Inntal. Der Aufstieg (und somit auch die Abfahrt) ist nur auf den letzten 300 Höhenmetern im freien Gelände. Zuvor nutzt man den Aufstieg über die Piste des Grünbergliftes und danach über die Rodelbahn zur Simmering Alm. Die Tour ist stets gut besucht. Simmering Alm (1813m) ist ganzjährig geöffnet, beachten Sie beim Schranken das Hinsweisschild.

Anreise/Zufahrt:
Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Mötz. Dort der Beschilderung nach Reutte/Mieming/Obsteig folgen. Über die Bundesstrasse bis Obsteig. Kurz vor dem Ortsende (gegenüber Hotel Bergland) links zum „Grünberglift“ (beschildert) abbiegen.

Ausgangspunkt:
Bei den Parkplätzen des Grünbergliftes, kostenlos

Aufstieg
Man folgt zunächst der Piste des Grünbergliftes. Diese verläuft nicht direkt neben dem Sessellift, sondern etwas westlichen in einer eigenen Trasse ohne Lift. Nach dem ersten Steilhang folgt man den Weg zum Zwischensimmering. In 7 Kehren folgt man diesem Weg bis kurz oberhalb der Waldgrenze. Noch vor der bereits sichtbaren Simmering Alm verlässt man den Weg nach Westen und steuert auf das ebenfalls schon sichtbare Gipfelkreuz des Simmering zu. Es gibt mehrere Möglichkeiten für den Aufstieg. Der flachste dürfte über den nördlich gelegenen Rücken verlaufen.

Abfahrt:
Gleich wie Aufstieg, im freien Gelände sind einige Varianten möglich.

Datei zum download